Bevor du startest

In diesem umfassenden Artikel über Value Investing auf "Stock-Picking" Ebene, möchte ich dir mein Schritt für Schritt System vorstellen, mit dem ich in der Vergangenheit immer wieder interessante Value-Aktien gefunden habe, die eine gute Rendite erwirtschaften. Es beruht auf der Strategie von Benjamin Graham - intelligent investieren - und seiner strengen Vorlage, nur Aktien zu kaufen, die unter ihrem intrinsischen Wert gehandelt werden. Bevor man allerdings damit anfängt, gilt es einige wichtige Entscheidungen zu treffen. Schließlich kann man sich auch einfach die Zeit und Mühe sparen und in einen Value-Index investieren (Video-Link)

Weiterlesen

"Wie schaffst du es nur immer so motiviert zu sein?"

Mit dieser Frage warf mein Kollege im Fitness-Studio der TU-Berlin sein Handtuch in die Tasche und war schon auf dem Weg nach draußen, bevor ich überhaupt meine Antwort formuliert hatte.

Schade eigentlich.

Denn ich wollte ihm gerade eines der größten Geheimnisse der intrinsischen Motivation erklären. Wie so viele Menschen, die täglich mit lustlosen und müden Gesichtern zum Arbeitsplatz schlendern. Ohne zu wissen wofür und warum sie eigentlich zur Arbeit gehen. 

Und genau das ist das Problem!

Weiterlesen

"Lege niemals alle Eier in einen Korb"

 

 

 

 

Diese Börsenweisheit dürften wir alle schon öfters gehört haben. Gemeint ist dabei, dass du dein Geld auf mehrere Investments verteilen solltest.

Denn wenn ein Korb mal runterfällt und die Eier kaputt gehen, hast du immer noch genug Andere, die du zu Ostern bemalen oder essen kannst.

In diesem Artikel möchte ich 2 Dinge tun:

Weiterlesen

Die Methode auf die in diesem Artikel eingegangen wird ist die 5 Faktor-Methode, auch Fünf-Kräfte Modell genannt welches vom amerikanischen Ökonomen Michael E. Porter entwickelt wurde. Diese Methode dient der sogenannten Wettbewerbsanalyse, also im Grunde der Analyse des Burggrabens.

Diese Methode gibt sehr interessante Einblicke und Erkenntnisse darüber, welche Gefahren auf ein Unternehmen im kapitalistischen Wettbewerb lauern. Außerdem zeigt es, dass man nicht einfach aufgrund dessen, dass eine Branche große Wachstumspotenziale hat in diese investieren sollte, und damit automatisch eine Outperformance erzielt.

Dabei dient dieses Modell vor allem für den zweiten Schritt, also der Erstellung von Prognosen, aber auch für den ersten Schritt bzw. der Untersuchung des Unternehmens kann man dieses Modell verwenden. Das werde ich aber gleich noch anhand einiger praktischer Beispiele zeigen.

Wie der Name schon sagt kommt es bei diesem Modell auf fünf Faktoren an, auf die ich jetzt der Reihe nach eingehen werde.

Weiterlesen

Alle Artikel

Kolja Barghoorn - Aktien mit Kopf

Ich empfehle

Du möchtest dein Wissen anwenden und ein Aktien-Depot eröffnen?

 

Jetzt Comdirect Depot mit 10 Free Trades eröffnen!

 

 

Copyright © AKTIEN MIT KOPF. All Rights Reserved.