Skandale, Verluste und Übernahmen - die Bewertung von Unternehmen in Sondersituationen Teil 2

Im letzten Artikel haben wir uns schon mit der Frage auseinandergesetzt, wieso auch sehr risikoreiche Unternehmen unterbewertet sein können. Heute werden wir mit der praktischen Bewertung weitermachen und zwar dort wo wir das letzte Mal aufgehört haben – bei der Recherche.

Weiterlesen

Skandale, Verluste und Übernahmen - die Bewertung von Unternehmen in Sondersituationen Teil 3

Im letzten Artikel hast du ja schon einen kurzen Einblick bekommen, was die Kapitalkosten vom Prinzip her sind. Heute werden wir uns damit beschäftigen wie man diese für Unternehmen berechnen kann und damit einen Schritt weiter auf unserem Weg zur Bewertung von Unternehmen in Sondersituationen gehen, so dass du in Zukunft jedes Unternehmen ob VW, die Deutsche Bank oder wenn auch immer bewerten kannst.

Die Kapitalkosten

Wichtig ist, dass sich die Berechnung der Kapitalkosten bei Unternehmen in Sondersituationen wie in unserem Fall VW nicht von der Berechnung der Kapitalkosten bei normalen Unternehmen unterscheidet.

Weiterlesen

Skandale, Verluste und Übernahmen - die Bewertung von Unternehmen in Sondersituationen

Value-Investing und die Deutsche Bank, zwei Worte die in ein und demselben Satz eigentlich nicht vorkommen dürfen - mögen viele Value-Investoren denken – doch wieso eigentlich nicht?

Zuerst einmal müssen wir uns klar werden, was ein Value-Investor ist. Ein Value-Investor ist vereinfacht gesagt jemand der einen Euro für weniger als einen Euro kauft, oder etwas sachlicher formuliert, jemand der in unterbewertete Unternehmen investiert, sprich Unternehmen deren intrinsischer Wert höher ist als deren Kaufpreis.

Das Paradebeispiel für einen Value-Investor ist in vielen Augen Warren Buffet, doch in Wahrheit ist dieser nicht nur Value-Investor sondern auch ein Qualitätsinvestor. Er investiert also nicht nur in Unternehmen die unterbewertet sind sondern auch noch in Unternehmen die er als qualitativ hochwertig ansieht.

Weiterlesen

Berkshire Hathaway Aktienanalyse Teil 3/4

In diesem Artikel, dem dritten aus der 4-teiligen Serie zu Berkshire Hathaway der Holding des Starinvestors Warren Buffet, geht es um die Analyse der Aktie von Berkshire Hathaway bzw. um die Bewertung des Unternehmens.

Die Bewertung hat Jonathan Neuscheler im Rahmen seines Pitch-Wettbewerbs erstellt, mehr dazu findest du im vorherigen Artikel dieser Serie.

Bevor es mit der Analyse los geht muss man kurz anmerken, dass dieser Artikel bzw. diese Bewertung keine Kaufempfehlung oder sonstiges ist. Im Grunde soll der Artikel eher zeigen, wie man so eine Bewertung angehen kann und auf welche Kennzahlen Jonathan dabei achtet. Dieser Artikel ist also auf das Beispiel eines Kuchens übertragen, nicht der fertige Kuchen, sondern nur das Rezept um diesen Kuchen zu backen.

Weiterlesen

Berkshire Hathaway Unternehmensanalyse Teil 2/4

Für diesen Artikel habe ich gemeinsam mit Jonathan für euch eine Analyse von Berkshire Hathaway durchgeführt.

Weiterlesen

Alle Artikel

Kolja Barghoorn - Aktien mit Kopf

Ich empfehle

Du möchtest dein Wissen anwenden und ein Aktien-Depot eröffnen?

 

Jetzt Comdirect Depot mit 10 Free Trades eröffnen!

 

Copyright © AKTIEN MIT KOPF. All Rights Reserved.