Viel zu oft hört man doch: „...jetzt habe ich da wieder gut investiert“. Dann denke ich mir immer wieder, dass mehrere Menschen wohl nicht den Unterschied zwischen einer Investition und einer Spekulation kennen.

Es sehen des öfteren die Verschiedensten, dass zum Beispiel ein Spiel (Konsole/PC) oder auch eine andere Ausgabe von der sie nichts haben als Investition an.

Eine Investition ist jedoch eine Ausgabe, von der man weiß, dass sie am Ende Gewinn bringt und nicht, dass man mein Geld weniger ist als davor. Dies kann man meiner Meinung nach zu 100% von alten Sportwagen oder bestimmten Häusern in bestimmten Wohngebieten sagen. Hier sehe ich für denjenigen der noch nicht das nötige Kleingeld hat, Aktien als Investition an, wie Beispielsweise von Multimilliardenkonzernen a la Apple oder Alibaba.

Eine Spekulation ist widerrum eine Ausgabe, bei der man nicht sagen kann, dass das Geld am Ende mehr wird. Das heißt ich gebe Geld aus und sehe eventuell mein Geld nie wieder, es ist weniger Wert oder weniger geworden. Das war zum Beispiel der Fall bei mir, als ich noch Blu-Ray Steelbooks gesammelt habe. Zu Anfang konnte man viele kaufen und dann wieder mit Gewinn verkaufen, mit der Zeit wurden aber so viele rausgebracht, sodass sie an Wert verloren und man nur noch spekulieren konnte ob sie was bringen oder nicht.

 

Im Endeffekt ist muss meiner Meinung nach jeder Anleger beides vereinen um Erfolg zu haben, da man sich unmöglich immer sicher sein kann, dass die Aktie Gewinn erwirtschaftet. Der Rest der Ausgaben ist für mich zu mindestens 75% Spekulation und der Rest eine Investition.

Jetzt würde mich eure Meinung dazu interessieren.