Griechische Aktien kaufen? Der Cost-Average-Effekt

Aktuell herrscht mal wieder Massenhysterie an der Börse. Die verunsicherten Anleger springen von einer Seite auf die Andere, ohne sich eine eigene (rationale) Meinung zu bilden.

"Kolja kennst du ein Griechisches Unternehmern, von dem du Produkte kaufst?" Mit dieser provokanten Frage konfrontiert Jonathan, ein junger Wirtschaftsstudent nicht nur mich, sondern das ganze Publikum in einer kleinen "Late-Night Show" zum Thema Aktien, Europa & Privatanleger

 

In diesem Video besprechen wir ganz konkret (und mit etwas Humor) was man als Privatanleger in Krisenzeiten tun kann. Frei nach dem Motto: "kaufen wenn die Kanonen donnern" sollte man unerschrocken von kurzfristigen Entwicklungen seine Strategie weiterverfolgen.

Dazu dient auch der Cost-Average-Effekt, den man sich vor allem in Form von Wertpapiersparplänen zu Nutze machen kann. Ob eine Absicherung mit Gold notwendig ist kann man gerne in zukünftigen Shows und Beiträgen diskutieren.

Ps: Hier verlinke ich noch ein Schritt-für-Schritt Video, wie ich mir einen Wertpapiersparplan einrichte:

Warum Investmentkriterien das Wichtigste Überhaupt...
Thesaurierender oder Ausschüttender ETF?

Neueste Artikel

Heute geht es um die Tencent Aktie. Du kannst die ...
Liebe Kapitalisten!  Begleitend zum Aktiendep...

Alle Artikel

Kolja Barghoorn - Aktien mit Kopf

Ich empfehle

Du möchtest dein Wissen anwenden und ein Aktien-Depot eröffnen?

 

Jetzt Comdirect Depot mit 10 Free Trades eröffnen!

 

 

Copyright © AKTIEN MIT KOPF. All Rights Reserved.