Warum Passives Einkommen Mehr Wert ist als Aktives Einkommen

Zeit ist Geld 

Für mich ist jeder Euro den ich "passiv" verdiene so viel Wert wie 2 € die ich "aktiv" verdiene! Bevor ich aber jetzt auf das Passive Einkommen durch Dividenden ETF oder andere Dinge eingehe, möchte ich kurz mal definieren, was überhaupt passives Einkommen bedeutet und was der Unterschied zu aktivem Einkommen ist.

 

Was Bedeutet "passives" oder "aktives" Einkommen?

Fangen wir mit dem an, was jeder kennt. Du gehst z.B. in einer Bar Kellnern oder bei Edeka die Regale einsortieren. Das bedeutet du bekommst einen Stundenlohn X für eine geleistete Arbeit / Zeiteinheit. Zum Beispiel 7,50 € pro Stunde. Du wirst jetzt vielleicht lachen, aber genau so verdienen über 90% der Menschen ihr Geld, denn ein Jahresgehalt von z.B. 40.000 € ist nichts anderes als ein auf Stundenlohn basiertes Gehalt. Nur eben auf ein Jahr gerechnet. Das "aktive" an diesem Einkommen ist die Tatsache, dass du dein Geld verdienst während du zur selben Zeit dafür arbeitest. Du tauschst im Prinzip eine Zeiteinheit gegen eine Währungseinheit. Daher kommt wohl auch der bekannte Spruch " Zeit ist Geld "

Passives Einkommen hingegen wird ist nicht an eine bestimmte Zeiteinheit gekoppelt. Wenn du zum Beispiel Aktien besitzt, die dir jedes Jahr 100 € Dividende auf dein Konto ausschütten, dann ist es vollkommen egal, ob du währenddessen gerade an etwas anderem arbeitest, also Cola-Dosen in Regale einsortierst, oder am Strand liegst und dich von deiner Freundin mit Sonnenmilch eincremen lässt. 

 

Warum ist passives Einkommen mehr Wert?

Wenn dir das nicht auf Anhieb klar wird mache ich mir ernsthaft Sorgen um dich. Der Tag hat nur 24 Stunden! Das bedeutet selbst wenn du einen hohen Stundenlohn hast, kannst du maximal (theoretisch 24 Stunden), praktisch 12-16 Stunden effektiv arbeiten und Geld verdienen. Wenn du aber ein Unternehmen oder Aktien besitzt, dann ist dein Verdienst praktisch unbegrenzt nach oben offen. Stell dir zum Beispiel vor du hast ein Unternehmen, welches Bleistifte herstellt und verkauft. Du kannst in 24 Stunden 100, 1.000, oder 100.000 Bleistifte verkaufen! Der Umsatz und im Endeffekt dein Gewinn ist nicht abhängig von der Zeit. Und da Zeit nunmal die wichtigste Währung überhaupt ist, ist Passives Einkommen sehr wichtig für finanzielle Freiheit!

 

Und wie erzielt man passives Einkommen?

In dem man Vermögenswerte aufbaut! Hier eine kleine Auswahl:

1. Einkommen aus Unternehmensumsätzen

2. Einkommen aus Dividenden (z.B. über Aktien & ETF)

3. Einkommen aus Zinsen (z.B. über Tagesgeld oder Auxmoney)

4. Einkommen aus Buch-Tantiemen als Autor

5. Einkommen aus Patenten oder Lizenzen

 

Passives Einkommen durch Dividenden ETF

Da du hier auf einem Aktien-Blog bist und nicht auf einem Unternehmer-Blog, zeige ich dir jetzt, wie du mit Dividenden ETF ein passives und stetig wachsendes Einkommen aufbauen kannst, von dem du auch noch dann profitierst, wenn du deine Kinder in die Schule bringst, oder als Rentner nach Thailand fliegst.  

VIDEO 1: Was musst du über Dividenden ETF wissen? 

VIDEO 2: 4 Interessante Dividenden ETF zur Auswahl!

In diesen beiden Videos ist im Prinzip erstmal eine Menge Basis-Wissen enthalten, mit dem du anfangen kannst dein ETF-Depot aufzubauen und dann Jahr für Jahr ein passives Einkommen zu genießen.

Rationale Grüße,

Kolja Barghoorn

Buchrezension Stefan Merath – „Der Weg zum erfolgr...
Wie & Wo Anfangen mit Aktien? Paralyse durch Analy...

Neueste Artikel

Heute geht es um die Tencent Aktie. Du kannst die ...
Liebe Kapitalisten!  Begleitend zum Aktiendep...

Alle Artikel

Kolja Barghoorn - Aktien mit Kopf

Ich empfehle

Du möchtest dein Wissen anwenden und ein Aktien-Depot eröffnen?

 

Jetzt Comdirect Depot mit 10 Free Trades eröffnen!

 

 

Copyright © AKTIEN MIT KOPF. All Rights Reserved.