Willkommen am Blog

Arbeit

Depotupdate # 8 - Vorsichtig Optimistisch? :D

1. Investition 1.000 € Berkshire Hathaway Sparplan

2. Investition 5.000 € Estate-Guru (P2B Kredit)

3. Investition 5.000 € Datagroup SE 

Das Depot ist eingebrochen, die Kernschmelze des Finanzmarktes steht kurz bevor! :D Nooooooot.

Tatsächlich war der November jedoch ein negativer Renditemonat wie ihr sehr schnell am ersten Bild im Update erkennen könnt:

 

Ehrlicherweise fällt mir gerade nichts geistreiches ein, was sich großartig geändert hat, daher hier gleich im Anschluss die Jahresrendite für 2017:

 

Am Bestand hat sich auch nicht viel geändert, bis auf die DATAGROUP SE, die es im November ins Depot.  geschafft hat. Hier kannst du dir ein Video mit dem DATAGROUP CEO Max Schaber anschauen:

VIDEO-INTERVIEW 

Somit ergibt sich aktuell folgender Eigenkapitalbestand:

 

Und natürlich gibt es zum Ende noch die Gesamtrendite seit Auflegung des Beispieldepots:

Rationale Grüße,

Kolja Barghoorn

Weiterlesen
0 Kommentare

Depotupdate # 7 - Und täglich grüßt die Rendite

1. Investition 600€ Berkshire Hathaway Sparplan

2. Investition 5.500€ Ryanair Holdings PLC

Es ist schon wieder soweit liebe Kapitalisten. Der Oktober ging vorbei wie das erste Bier am Ballermann. Was die Rendite betrifft, so war diese sogar höher, als der Alkoholgehalt eines normalen Bieres. Denn mein Spanien-Depot hat im Oktober eine sagenhafte Rendite von knapp unter 7% erzielt! Dies lag vor allem an der guten Entwicklung von Microsoft, Netflix, Take2 und die meisten anderen Werte schnitten auch nicht gerade schlecht ab. Lediglich Ryanair verlor etwas an Wert. Hier die Performance-Übersicht für Oktober:

 

Bedeutend war vor allem der 27.10, an dem die guten Zahlen von Microsoft das gesamte Depot um etwa 2% steigen lies. (Andere Werte performten auch sehr gut an diesem Tag). Ich freue mich zwar über solche Kursgewinne, aber ebenso freue ich mich, wenn Werte wie Ryanair sinken, da es mir meine Nachkaufoptionen erheblich erleichtert. Ryanair habe ich also für 15,76 nachgekauft. Da sich die ersten Einstiegskurse bei mir um die 18€ bewegten und das für mich ein günstiger Preis für das Unternehmen ist, brauche ich bei 15,76 € natürlich nicht lange nachzudenken, egal was die Journalisten von SPIEGEL Online oder sonstiger Presse mal wieder skandalöses über die Arbeitsbedingungen zu berichten haben. Doch angeblich sind die Arbeitsbedingungen gar nicht so schlecht bei Ryanair, wenn man sie mit Konkurrenten vergleicht? So behauptet das jedenfalls ein offener Brief von Eurowings-Mitarbeitern, der an die Air-Berlin Belegschaft gerichtet ist. 

Für das Gesamtjahr 2017 gibt es hier die Performance:

 

13% Rendite bei 13 Depotwerten. Ich hätte nichts dagegen, wenn das bis in alle Ewigkeiten so weiter gehen würde. Wird es aber nicht. Und um ehrlich zu sein, langsam glaube ich, dass es für viele von uns ganz gut wäre, wenn 2018 mal ein negatives Jahr wird, bei dem wir -10% machen oder so. Denn die Erfahrung, die so ein Jahr lehren kann, ist viel wichtiger, als der 10% Verlust. Es geht darum, nämlich auch in schlechten Zeiten mit stoischer Gelassenheit weiter zu investieren und die ersten Möbel zu verkaufen, um Cash zu sammeln :D

Ok lassen wir die Scherze und schauen wir uns den Bestand an, der sich nicht geändert hat, außer in der Gewichtung. Aktueller Gewinner im Depot ist glasklar Take2, die in einem halben Jahr die sagenhafte Rendite von 70% erzielt haben. 

Und wie immer last but not least die Gesamtperformance im Vergleich zu den Benchmarks seit Auflegung Q3 2015:

Bleibt eurem Ansatz wie immer treu, aber findet vor allem erst mal einen Ansatz, der für euch passt. Ich stelle immer wieder fest, dass viele Anleger einfach wahllos irgendwelche Aktien und ETFs kaufen und dann 6 Monate später fragen, ob sie nun verkaufen sollen. Das ist wie, wenn ein Fallschirmspringer mit dem Flugzeug auf dem Weg in 4.000 Meter Höhe fliegt und dann bemerkt, dass er keinen Fallschirm dabei hat. Blöd für ihn, aber noch nicht lebensbedrohlich. Noch kann er wieder landen und ein anderes Mal springen...

Rationale Grüße,

Kolja Barghoorn und PS:

Wenn du noch KEIN Aktiendepot hast, empfehle ich für den Anfang das Comdirect Depot, bei dem du 10 Freetrades erhältst, wenn du dich über meinen Partnerlink anmeldest.

Ciao Ciao

 

Weiterlesen
0 Kommentare

Depotupdate #6 - Remember, don't fuck off in September

Wie geht's euch liebe Kapitalisten! Im September wurden selbstverständlich wieder eine Menge Aktien gekauft! Allerdings gab es auch eine Besonderheit, denn ich habe im privaten Depot einige ältere ETFs veräußert, um meine Berkshire Hathaway Position aufzustocken und um Ryanair Aktien zu kaufen, von denen ich mittlerweile Anteile im Wert von etwa 19.000 € halte.

Der Sparplan lief natürlich wie gewöhnlich weiter und ich habe 6.500€ in 350 Ryanair Aktien investiert, so dass das Depot nun 500 Stück fasst. Hier siehst du die Gesamtansicht mit Stand 1. Oktober 2017:

 

Da ich nun 13. Aktien im Depot habe und dies als Glückszahl betrachte, wird die Diversifikation nun erst mal NICHT weiter ausgebaut und ich werde in den restlichen 3 Monaten des Jahres meine bisherigen Positionen aufstocken, es sei denn es findet sich noch eine andere Aktie, die mir aussichtsreich erscheint.

Die Performance für September, wurde vor allem durch die Verluste bei Ryanair (gebündelter Einstiegskurs etwa bei 17.20 und einige Verluste bei Starbucks getrübe). Hier siehst du die Performance:

 

Die Gesamtperformance für 2017 sieht jedoch nach wie vor rosig aus. Imposant find ich immer wieder, wie sich bei wachsenden Depotvolumina selbst kleinste Renditeveränderungen auf die absoluten Geldbeträge auswirken. 

Die Performance von knapp 6% bedeuten also 3.355 Moneten mehr auf dem Depot (inklusive Dividenden und exklusive Einzahlungen), siehe hier:

Zum Schluss wie immer die Gesamtperformance im Vergleich zu den Benchmarks seit Mitte 2015:

Rationale Grüße und bis nächsten Monat.

Ps: Wenn du noch kein Aktiendepot besitzt ich empfehle:

1. Die COMDIRECT - hier erhältst du 10 Freetrades bei der Anmeldung *

2. DEGIRO als Zweitbroker für größere Transaktionen und internationale Börsen *

*Affiliate Links 

Weiterlesen
0 Kommentare

Depot-Update #5 31.08.2017 Stetig immer weiter

Hallo an alle Kapitalisten und die, die es werden wollen! Der August war wieder ein sehr guter Aktienmonat in meinem Spanien-Depot. Neben den Ryanair- und Starbucksinvestitionen haben sich wieder über 1.000 € Kursgewinne ins Depot geschlichen. Hier seht ihr die Performance für August:

 

Je mehr sich die Einzahlungen jedoch akkumulieren, desto häufiger denke ich für Anfang-Mitte 2018 über eine Strategie-Änderung nach. Ich weiss einfach noch nicht genau, ob das monatliche investieren noch zeitgemäß für mich ist. Es kann durchaus sein, dass ich damit noch eine Weile weiter mache, es kann aber auch sein, dass ich anfangen werde Geld bei Seite zu legen, um mich noch intensiver mit einzelnen Unternehmen zu beschäftigen, bevor ich dann statt 5.000 € pro Monat, lieber 20-30k in ein ausgewähltes Investment stecke. Aber das steht noch in den Sternen.

Nun erst mal zur Performance für 2017:

Und nun zur Gesamtperformance seit Auflegung des Depots:

Rationale Grüße und bis zum nächsten mal :)

Kolja Barghoorn

Weiterlesen
0 Kommentare

Depotupdate #4 31.07.2017 - Ist dein Depot volatiler als deine Beziehung? ;-)

Hallo an alle Kapitalisten und die, die es werden wollen! Heute ist der letzte Tag im Juli und es hat ca 35 Grad hier auf Mallorca. Ähnlich heiß ging es im Juli bei mir im Depot umher. 

Zunächst die wichtigste Frage: "Habe ich Aktien im Juli gekauft?" 

Antwort: NATÜRLICH! Und zwar wie immer mein 600,-€ Wertpapiersparplan und als Einzelinvestition habt ich mir 99 Starbucks Aktien ins Depot gelegt und zwar zu einem Preis von exakt 58,33 USD 

Ich kaufe nun regelmäßig Aktien auch in USD, was vor allem dann Sinn ergibt, wenn der Euro gerade gegenüber dem Dollar stark aufwertet. Man sollte dabei aber beachten, dass man Aktien, die man z.b. an der NYSE in USD kauft, nicht unbedingt wieder an einer Heimatbörse verkaufen kann, was mit der Verwahrstelle zusammenhängt.

Die aktuelle Performance im Juni lautet:

 

Und das macht für 2017 eine Gesamtperformance von:

 

Hier wie immer die Performance im Vergleich zu meinen Benchmark ETFs seit Depotauflage des Spaniendepots:

Anlehnend an die aktuelle Aktiensprechstunde auf Youtube kannst du hier noch mal den Vergleich der Renditen & der Volatilität sehen, also wie stark das Depot im Vergleich zu einem DAX und MSCI World ETF schwankt:

Aktuell fällt mir nichts geistreiches ein, was ich jetzt noch schreiben könnte. Ein ausführliches Video zu Starbucks kommt noch diese Woche auf dem "Kolja Investiert" Kanal. Ansonsten wünsche ich dir eine rationale Woche,

Kolja Barghoorn 

Weiterlesen
0 Kommentare

Artikel suchen

 

Du möchtest dein Wissen anwenden und ein Aktien-Depot eröffnen?

Kolja Barghoorn empfiehlt:

 

OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Trader-Konto_300x250

Jetzt bei OnVista Bank zum Festpreis handeln!

Jetzt Comdirect Depot mit 10 Free Trades eröffnen!

Jetzt Depot eröffnen bei Consorsbank!


 

Du möchtest dein Wissen anwenden und ein Aktien-Depot eröffnen?

Kolja Barghoorn empfiehlt:


OnVista Bank - Die neue Tradingfreiheit

Jetzt bei OnVista Bank zum Festpreis handeln!

Jetzt Comdirect Depot mit 10 Free Trades eröffnen!

Trader-Konto_300x250

Jetzt Depot eröffnen bei der Consorsbank!


 

Copyright © AKTIEN MIT KOPF. All Rights Reserved.